TeamRLP

Über uns

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz und der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e. V., unter deren Koordination die Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz mitwirken, haben gemeinsam die Initiative teamRLP ins Leben gerufen. Die großen Zeitungsverlage und Rundfunkhäuser des Landes unterstützen diese Initiative.

teamRLP hat das Ziel, Menschen, die helfen wollen sowie ihre Zeit und ihr Engagement in den Dienst der Allgemeinheit stellen wollen, mit den Organisationen, die freiwillige Helferinnen und Helfer brauchen, zusammenzubringen.

Angebot und Nachfrage zusammenbringen

Dazu steht eine professionelle Vermittlungsplattform zur Verfügung. Nachfragende Organisationen können ihre Bedarfe im Bereich Anzeige schalten melden. Hilfswillige Menschen gelangen von der Startseite direkt zu den Ausschreibungen. Zusätzlich steht eine Telefon-Hotline zur Verfügung. Weitere aktuelle Informationen erfahren Sie über die Social-Media-Plattformen von teamRLP und natürlich aus der aktuellen Berichterstattung der Medienpartner.

Breites Bündnis

Die Initiative teamRLP dankt den Medienpartnern Allgemeine Zeitung, Rheinpfalz, Rhein-Zeitung, Rockland Radio, RPR1., Sat.1, SWR und Volksfreund.

Partner sind die Hilfsorganisationen Arbeiter Samariter Bund (ASB), die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), die Johanniter Unfallhilfe (JUH) und der Malteser Hilfsdienst (MHD).

Unterstützt wird die Initiative von der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V.

Kontakt
teamrlp(at)lv-rlp.drk.de
Hotline: 06131 – 2182 100

teamRLP

Kontakt
teamrlp(at)lv-rlp.drk.de
Hotline: 06131 – 2182 100

Social Media